loader
X
Das Affentheater
 
EN
ABOUTFührungenPresseEN

EVENTS

Nordic Fashion Hub

Im Rahmen der Berlin Fashion Week präsentiert Bikini Berlin vom 28.06.2016 - 02.07.2016 Contemporary Fashion aus den nordischen Ländern. 

15 spannende Designer, kuratiert von Bikini Berlin und den Botschaften von Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden präsentieren und verkaufen ihre Kollektionen und bringen jeweils Ihr besonderes nationales Flair in unsere Concept Shopping Mall. 

Mit dabei sind Designer aus Island, Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden.

Der feierliche Eröffnungsevent unter Anwesenheit der nordischen Designer und Botschaften findet am 28. Juni um 19:00 Uhr statt. 

Lesen Sie hier kurze Portraits zu den teilnehmenden Designern:  

HELICOPTER 

Helga Lilja weiß, wie sich Wanderlust anfühlt. Ihre Ästhetik entsteht aus einem unstillbaren Fernweh, gepaart mit isländischen Wurzeln. Die Flora und Fauna der nordischen Insel spiegeln sich in den Kreationen von Helicopter wieder und bilden den perfekten Gegensatz zu den tropischen Sehnsuchtsorten ihres Lookbooks.    

DIMMBLÁ

“Wir schätzen den Planeten”, sagt Heiðrún Ósk Sigfúsdóttir, Gründerin von Dimmblá. Deshalb arbeitet die Designerin auch ausschließlich mit ethisch einwandfreien Materialien. Dimmblá heißt ‚Blau’ auf isländisch und die Designs der Fotografen und Designer, mit denen Sigfúsdóttir zusammenarbeitet, sind oft inspiriert von den mannigfaltigen Blautönen der isländischen Farbpalette: Wasserfälle, Gletscher oder Nordlichter. 

byTiMo

Beim Kauf eines Teils von Ti Mo ist ein gutes Gewissen inklusive: “Uns sind die Tiere, die uns Seide, Wolle oder Baumwolle liefern wichtig, die Bauern, die unsere Rohmaterialien anbauen und die Angestellten, die sie fertigen und färben.” Die norwegische Designerin Tine Mollatt last sich für ihre Kollektionen von Vintagemode inspirieren und kreiert ehrliche Stücke für Frauen mit einer Liebe zu Qualität.   

HAiKw/ Haik with us

Manche Menschen begleiten uns ein ganzes Leben, andere nur ein Stück des Weges, doch was wir von ihnen lernen, bleibt. Diese Philosophie führte bei dem norwegischen Label HAiKw/ Haik with us dazu, dass für jede Kollektion ein anderer Künstler, Fotograf oder Deisgner an die Zügel darf. So entstehen Rucksäcke, Bandanas, T-Shirts sowie Mens- und Womenswear.

Cathrine Hammel

Bereits seit 1997 steht die Marke Cathrine Hammel für einen modernen skandinavischen Minimalismus. Die Kreationen der aus Oslo stammenden Brand, sind zurückhaltend, sophisticated und dennoch feminin. Besonders bekannt ist Hammel für ihre Strickwaren, die Moderne mit Tradition verbinden. 

Liisa Riski

Die Kollektionen von Liisa Riski sind eine spannende Chimäre aus skandinavischen Tugenden und neckischen Motiven. Sie lässt ihre Kleider, in denen Rhinozerosse auf Rentiere treffen, außerdem in Finnland und Estland fertigen.

R/H

Hanna Riiheläinen und Emilia Hernesniemi sind die Designerinnen hinter dem Label R/H. Die beiden mischen feminine Silhouetten mit einem Schuss Streetwear. Heraus kommt eine spannungsgeladene Ästhetik: cool, nonchalant und sophisticated.

Mirkka Metsola

Geometrische Formen, simple Schnitte und viel, viel Schwarz: Das ist der Look des Labels Mirkka Metsola. Metsola lebt in Berlin, stammt aber aus Finnland, wo sie ihre gleichnamiges Label 2009 gründete. 

Selected Femme

Nicht ‚Nordisch by Nature’, sondern ‚Nordic by Heart’, so beschreibt sich das Label Selected Femme selbst. Dabei geht es dem 2008 ins Leben gerufenen Brand um den zeitlosen Look nordischer Coolness – der Saison um Saison gelingt. 

Selected Homme

Selbstbewusst und individuell ist der Selected Homme Mann. Das 1997 gegründete Label interessierte sich daher auch zuerst nur für den maskulinen Look mit nordischem Einschlag. Auch heute noch begeistert die schlichte Ästhetik der Skandinavier Männer aller Länder.

Ecco

Brederbro, 1963: Karl und Birte Toosbuy mit ihrer fünfjährigen Tochter, Hanni, mieten eine Haus nördlich der deutschen Grenze mit einer leerstehenden Fabrik. Hier soll die beste Schuhfirma der Welt entstehen. Zeitsprung ins Jahr 2016: Schuhe in Ecco-Qualität und Handwerk sind weltweit in 14.000 Verkaufsstellen erhältlich. Ziel erreicht.

Ewa i Walla

Ewa Iwalla ist die Designerin hinter dem schwedischen Label Ewa i Walla. Sie braut in ihren Kollektionen eine Melange aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dabei heraus kommt eine Kombination von schwedischem Landleben, Haute Couture und spannenden Details. Innovative Details treffen auf Qualitätsmaterialien und Romantik. 

Vagabond

Die Vision des perfekten Schuhs ist es, die die Macher hinter Vagabond antreibt. Das schwedische Label mit Flagshipstores in Stockholm, Helsinki, Warschau, Berlin, Köln und Kopenhagen steht für modernes, minimalistisches Design zu fairen Preisen. 

J.Lindeberg

Das Label J. Lindeberg wurde 1996 in Stockholm von Johan Lindeberg gegründet. Er wollte eine Brand für moderne und umweltbewusste Konsumenten schaffen. Heute steht die Marke für qualitativ hochwertige Outdoor- und Skibekleidung, aber auch für smarte Ready-to-Wear Kollektionen. Ein echter Brückenschlag zwischen Mode und funktionaler Bekleidung. 

CINTAMANI

Island: Wer es hier durch den Winter schafft, schafft es überall. Was helfen könnte? Die Outdoorbekleidung von Cintamani. Mit ihren extrem hohen Qualitätsstandards widersteht sie selbst den eisigsten Temperaturen und sieht dabei auch noch stets gut aus. Passend in den Highlands genauso wie im urbanen Raum.