loader
X
Das Affentheater
 
EN
ABOUTFührungenPresseEN

JOURNAL

Around The World bei BIKINI BERLIN

Gibt es etwas Schöneres, als verreisen zu können? Noch vor wenigen Tagen hätten wir mit einem entschiedenen „Nein!“ geantwortet und uns auf die Suche nach unserem nächsten Reiseziel gemacht. Sonne, Strand, neue Länder, aufregende Städte – es gibt noch so viel zu entdecken!

Doch dann machte uns ein kleines, aber bedeutendes Ereignis einen Strich durch die Rechnung: die Sonne ließ sich wie aus dem Nichts in Berlin blicken! Und während wir vor der Panoramafront bei BIKINI BERLIN unseren Kaffee schlürften, konnten wir unseren, von den Sonnenstrahlen geblendeten, Augen nicht trauen und beschlossen, dass es sich auch in der Hauptstadt ganz gut aushalten lässt.

Vor allem, wenn man eine kleine, aber sehr inspirierende Weltreise unternehmen kann, ohne tatsächlich verreisen zu müssen: Schätze aus den unterschiedlichsten Ländern findet man nämlich auch unter dem BIKINI BERLIN Dach vereint und die haben wir uns bei der Gelegenheit näher angeschaut.

Gastblogger für Bikini Berlin
Marie & Leni – Glitter Everywhere
 
 

Artek: Stilvolles Wohnen made in Finnland

Fährt man die Rolltreppe hoch, schlägt das Herz jedes Interiorfans sofort höher. Kein Wunder, schließlich befindet dich der Eingang des Artek Concept Stores direkt am Anfang der Erkundungsreise durch die Shoppingmall. „Design meets love meets interior meets coffee“, heißt es dort und als Besucher wird man nicht enttäuscht. Stylishe Wohnaccessoires, elegante, zeitlose Möbel made in Finnland und hier und da verspielte Gimmicks, die nicht nur das Kinderzimmer schmücken würden. Hinsetzen, in den Katalogen blättern, die eigene Wohnung in Gedanken neu einrichten und dabei einen erfrischenden Kaffee genießen. Ein perfekter Start unserer Tour!
 
 

Exotische Accessoires bei Abury

Vom cleanen, kühlen Style der Finnen sind es nur ein paar Schritte zur Eingangstür des Abury Stores, der in bunten und vor allem warmen Farben erstrahlt. Beim kurzen Talk mit der Storemanagerin erfahren wir, dass hinter den Taschen und Accessoires nicht nur schönes Design steckt, sondern auch eine schöne Philosophie: die Produkte werden in den Kunsthandwerkscommunitys handgefertigt – und das mit Unterstützung eines ausgewählten Designers, der mithilfe eines Stipendiums in die jeweiligen Länder reist und vor Ort Workshops hält.

Die Brand folgt den Prinzipien „handgemacht, modernes Design und Social Impact“, die auch tatsächlich umgesetzt zu sein scheinen. Ganze 50 Prozent des Gewinns aus dem Verkauf gehen an die Abury Stiftung und werden somit nachhaltig investiert. Wer sich im Store einen Eindruck verschaffen möchte, findet schöne Schals aus Äthiopien, hübsche Hocker aus Rumänien, bunten Schmuck aus Indien, Tansania und Ecuador und natürlich auch das Markenzeichen der Brand: die marokkanisch-inspirierten, bestickten Handtaschen.
 
 

Japanischer Tee und Matcha-Eis bei Chaya 

Um uns von den bunten und atemberaubenden Eindrücken zu erholen, verschlägt es uns einige Türen weiter in den japanischen Teeladen „Chaya“, bei dessen Betreten man unweigerlich wie in eine Parallelwelt eintaucht, in der man in Sekundenschnelle entschleunigt, tiefenentspannt und sich ganz ruhig fühlt. Ob es an den leisen Klängen der Musik, den duftenden Räucherstäbchen oder dem leisen Klirren des Porzellans liegt, kann man nicht direkt erkennen – aber man ist sowieso viel zu sehr mit dem Bestaunen der vielen kleinen Accessoires beschäftigt, mit denen das Teetrinken zu einer waschechten Zeremonie gemacht werden kann. Handgemachtes Porzellangeschirr, über zwanzig Matcha-Sorten, mehr als fünfzig Arten des berühmten japanischen grünen Tees.

Das alles eignet sich nicht nur zum Genießen, sondern auch als perfektes und immer passendes Geschenk! Für waschechte Japanfans gibt es außerdem Kimonos, die traditionellen Geta Schuhe und sogar die so schön beruhigend klingende Musik in CD-Form zu erwerben. Doch das Highlight erwartet uns ganz zum Schluss: direkt im Shop kann unglaublich leckeres Eis, garniert mit einer Matchasauce, probiert werden – perfekt, um mitten im Shoppingtrubel einen Blick auf die Gedächtniskirche zu werfen und kurz bei einer Leckerei zu entspannen.   

 
 

Internationale Fashionhighlights im Studio183

Natürlich kommt ein Shoppingtrip nicht ohne eine gehörige Portion Fashion aus – und BIKINI BERLIN steht für ausgewählte, besondere und vor allem nicht überall zu findende Stücke. Schätze, die man nicht in jedem zweiten Kleiderschrank findet, und an denen man sich noch jahrelang erfreuen kann. Ein Besuch im stylishen Studio183 ist daher Pflicht: Hier finden sich ausgewählte Designerteile aus aller Welt sowie schöne Accessoires, die jedem Outfit das gewisse Etwas verleihen. Besonders aufgefallen ist uns die von der Natur inspirierte Kollektion von „Marble & Co“, einer türkischen Brand, die mit T-Shirts begann und mittlerweile auf minimalistische, strukturierte und hochwertige Stücke für Männer und Frauen setzt. Besonders die Marmordrucke der fließenden Stoffe wirken edel und überraschend leicht – ganz so, als könnte damit endlich auch in Berlin der Sommer beginnen, auch wenn wir es immer noch nicht ganz glauben können!