loader
X
Das Affentheater
 
EN
ABOUTFührungenPresseEN

JOURNAL

Let's talk mit den Gründern von GEGESSEN WIRD IMMER

Ganz charmant präsentiert sich der Online-Versandhandel für handverlesene Lebensmittel „Gegessen wird immer“ zum ersten Mal offline mit einem eigenen Shop in einer Pop Up Box im Bikini Berlin. Unter dem Motto „Sommerzeit ist BIKINI-Zeit“ präsentiert das Team von „Gegessen wird immer“ noch bis zum 4. September feinste ausgewählte Leckereien und Getränke. Wir haben uns mit den zwei Gründungsmitgliedern Philipp und Bea über die Entstehungsgeschichte, die Idee und Visionen von „Gegessen wird immer“ ausgetauscht. Was hinter dem Start-up steckt und was es alles zu kaufen gibt, könnt ihr in unserem kleinen Interview erfahren.


Gastblogger für Bikini Berlin
Jules und Maria-Silva - Herz&Blut
 

„Gegessen wird immer“ – euer Firmenname könnte passender nicht sein, da kann wirklich jeder zustimmen! Wer und was verbirgt sich hinter eurem Start-up? Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen Online-Versandhandel für handverlesene Lebensmittel auf die Beine zu stellen? Und wer hat sich den Namen ausgedacht?

Bea: GEGESSEN WIRD IMMER gibt es jetzt mittlerweile seit 2015, wir haben gerade Zweijähriges gefeiert. Das ist wirklich unfassbar, wenn ich so drüber nachdenke. Damals standen wir mit unserem Wunsch, gute und handwerklich hergestellte Lebensmittel von kleinen Erzeugern online zu verkaufen, noch ganz am Anfang. Wir, das sind Philipp, Friederike und ich.

Vor der Neugründung haben wir mit deinBiogarten.de früh erste E-Food-Erfahrungen gesammelt, die im Endeffekt der ausschlaggebende Antrieb für GEGESSEN WIRD IMMER waren. Gemeinsam haben wir damals die Bedeutung eines kuratierten Lebensmittelsortiments, das bundesweit ausgeliefert wird, erst so richtig zu verstehen gelernt. Dass wir enge Freunde waren und alle die gleiche Leidenschaft für gutes Essen teilten, hat den Weg in das eigene Start-up natürlich auch maßgeblich bereitet.

Mittlerweile sind wir schon fast kein kleines Team mehr. Wir sind ein liebenswürdiger Haufen von leidenschaftlichen Profis, die jeden Tag neue tolle Lebensmittel entdecken. Unser Name hat sich aus diesem Umstand heraus ergeben: Wir essen eben jeden Tag, häufig aber, ohne das so richtig zu hinterfragen. GEGESSEN WIRD IMMER steht dafür, durch Produktqualität und Vermittlung von Hintergrundwissen Lebensmitteln wieder eine bewusste Wertschätzung im Alltag zukommen zu lassen.

 

Auf eurer Seite und auch hier in der Pop Up Box verkauft ihr sehr ausgewählte Feinkost. Seid ihr selbst auf dem Land aufgewachsen oder woher kommt eure Leidenschaft für selbsterzeugte und bio-zertifizierte Lebensmittel?

Philipp: Da melde ich mich zu Wort. Wie ihr schon ganz richtig vermutet habt: Ich komme vom Land und habe in der Familie eine lange Tradition in der Land- und Forstwirtschaft. Seit einigen Jahren kümmere ich mich mit meinem Bruder auch wieder um unsere Weideflächen in der Dahlener Heide in Sachsen: Wir züchten Rinder und das macht richtig Spaß! Diese Nähe zur Viehwirtschaft und Lebensmittelherstellung schärft natürlich das Bewusstsein. Aber ich glaube, unsere Leidenschaft für besondere und handwerklich hergestellte Lebensmittel hat auch einfach richtig viel damit zu tun, dass wir alle drei schon immer für gutes Essen gelebt haben – und dafür, dieses mit anderen Menschen zu teilen. 

Eure Produktpalette reicht von Spirituosen wie Bierlikör aus Bayern bis hin zu frischem Bio-Obst und -Gemüse. Auf eurer Seite ist zu lesen, dass ihr alle Produkte selbst verkostet. Das klingt ganz wundervoll! Könnt ihr uns verraten, wie viele Produkte ihr im gesamten Sortiment habt? Habt ihr ein Bestseller-Produkt, welches ihr uns verraten wollt? Kennt ihr alle Erzeuger eigentlich persönlich bzw. wie findet ihr so ausgezeichnete Erzeuger?

Bea: Wir haben mittlerweile bestimmt an die 600 Produkte im Sortiment. Da wird aber auch noch einmal zwischen Privat- und Firmenkunden unterschieden: Bio-Obst und -Gemüse liefern wir nach individueller Absprache an Firmenkunden in Berlin. Unsere Privatkunden können über den Onlineshop Trockenprodukte kaufen, Getränke eingeschlossen. Jeder Kunde hat dann individuell seine Lieblinge und kauft diese in großen Mengen und regelmäßig. Ich persönlich hänge mit Herz und Blut (haha) an unserem Spirituosensortiment. Das ist fantastisch!

Philipp: Tatsächlich haben wir den Anspruch, alle Erzeuger persönlich kennenzulernen, sie im besten Fall zu besuchen und uns von ihren Produkten geschmacklich zu überzeugen. Auf viele Erzeuger werden wir selbst aufmerksam oder sie werden uns von unseren Geschäftspartnern empfohlen. Allein so können wir gewährleisten, dass ausschließlich die besten Lebensmittel ihren Weg in unser Sortiment finden. Und nur so wird eine Nähe zwischen Produkt, Erzeuger und Endverbraucher hergestellt und der Lebensmittelhandel weniger anonym gestaltet.

 

Diesen Sommer präsentiert ihr euch das erste Mal offline mit eurem Sortiment im Bikini Berlin. Habt ihr schon einmal daran gedacht einen eigenen Laden zu eröffnen bzw. wie gestaltet sich eure selbsternannte BIKINI-Zeit?

Bea: Natürlich ist das immer mal wieder Thema. Gerade bei Lebensmitteln ist es einfach schön, Produkte mal in der Hand gehabt zu haben, bevor man sie kauft. Oder sich auch mit dem Verkäufer über das Produkt auszutauschen. Primär sind wir aber eben immer noch ein Onlinehandel und wollen Lebensmittel übers Internet verkaufen. Mit unseren Texten und Fotos versuchen wir daher, die Nähe im Geschäft auch online herzustellen. Im Frühjahr haben wir zum Beispiel aber auch schon einmal einen kleinen Lagerverkauf gewagt. Es war wirklich toll, unsere Kunden kennenzulernen, das ist ja schließlich auch für uns interessant! Fazit: Der Lagerverkauf und auch die BIKINI-Zeit waren super Erfahrungen, die wir sicherlich wieder machen wollen.

Wir danken Bea und Philipp für den Austausch und sind ganz angetan von der Schlemmerbox im Bikini Berlin. Die „Gegessen wird immer“-Box gastiert noch bis Anfang September im Bikini Berlin.