loader
X
Das Affentheater
 
EN
ABOUTFührungenPresseEN

JOURNAL

Traditionelles Handwerk & modernes Design: Neueröffnung von ABURY

Aufwändig bestickte Taschen, bunte, feine Schals, modern gemusterte Kissen, auffällig schicker Schmuck, wohin das Auge reicht, präsentiert der neu eröffnete Store von ABURY im BIKINI BERLIN. Doch hinter ABURY steckt mehr als “nur” schicke Accessoires. Das Label bringt traditionelle Handwerks-Communitys und junge, innovative Designer zusammen, um einzigartige, handgefertigte Produkte zu kreieren. Dabei werden gleichzeitig die Wünsche nach Stil und Ethik sowie Nachhaltigkeit berücksichtigt. Um die besten Designer auszuwählen, hat das Unternehmen die ABURY Design Experience ins Leben gerufen, der erste globale Wettbewerb für Designer. 


Gastblogger für Bikini Berlin
Mia - heylilahey
 
Abury Bikini Berlin
So hat zum Beispiel Gewinnerin und Designerin Ruth Hepburn aus England zwei Monate in Äthiopien verbracht, um mit der lokalen Handwerks-Community Sabahar zusammenzuarbeiten. Heraus kam eine einmalige Kollektion, die in den nächsten Wochen präsentiert wird. Bis dahin könnt ihr euch an den Wollschals und Strandtüchern von Sabahar erfreuen – 100 Prozent Made in Ethiopia und aus einmaliger Qualität.
 
Abury Mia heylilahey Bikini Berlin
 
Das moderne Label holt sich aber nicht nur Contest-Gewinner mit ins Boot, sondern auch weitere Designs aus aller Welt, die auf den drei Säulen von ABURY aufbauen: handgemachte Produktion, modernes Design und Social Impact. So sind mir zum Beispiel auch diese breiten Armbänder, die mit ihrer Form fallende Regentropfen nachahmen, ins Auge gefallen. Diese werden in Ecuador aus 100 Prozent Tagua handgefertigt, eine Nuss aus Südamerika. Gefärbt werden die Schmuckstücke nachhaltig mit natürlichen Farben. Von knallig Blau, über aufregend Rot bis schlicht Creme ist für jeden Geschmack der perfekte Ton dabei!
Abury Bikini Berlin
 
Abury Bikini Berlin
Wunderschön fand ich persönlich auch die Textil-Clutches und Accessoires von Pais Textil. Diese werden unter fairen Arbeitsbedingungen und mit fairem Lohn in Peru hergestellt und sind einfach der perfekte Begleiter für den Alltag! Ein stylisches Produkt, das man mit einem guten Gewissen kaufen kann, da die Produktion der Pais Textil-Taschen auch dabei hilft, das traditionelle peruanische Kunsthandwerk nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sondern wie hier die alten Webtechniken wieder aufleben zu lassen.
 
Eine weitere Special-Edition, die ich euch noch vorstellen möchte, sind die bunten Körbe von ABURY x WomenCraft Tanzania. „WomenCraft“ ist ein Sozial-Unternehmen in Tansania, das den ärmsten Frauen in ländlichen Gebieten ermöglicht, über Arbeit die Armut zu überwinden. ABURY hat eine exklusive Designserie an Körben mit WomenCraft in seinen Shop mit aufgenommen, die von Frauen aus Burundi in einem Flüchtlingslager im Nordwesten von Tansania hergestellt werden. Das Stroh für die Körbe finden die Frauen um das Flüchtlingslager herum.
Abury Bikini Berlin
 
DAS Markenzeichen von ABURY sind für mich aber die wunderschön bestickten und auf modern getrimmten Berber-Taschen aus Marokko. Diese werden fair aus feinstem Ziegenleder und Kaktusseide hergestellt und in jeder einzelnen Tasche stecken 16 Stunden Handarbeit – eine zeitlose Leder-Umhängetasche, die den Besitzer ein Leben lang begleiten wird!
 
Wer sich noch mehr über ABURY und den Social Impact der Produkte informieren will, sollte sich auf jeden Fall auch die ABURY Foundation anschauen sowie das Projekt Portraid – ein Kunst-Charity-Projekt, das mit Hilfe von Foto-Projekten Probleme illustriert und mit dem Erlös aus dem Verkauf der Fotografien genau diese Probleme direkt löst.