loader

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Mehr erfahren

EN

JOURNAL

Hier schnabuliert Berlin


*
 

Was eigentlich macht der Flaneur, wenn er gerade nicht im Bikini Berlin flaniert?[BREAK]

Ganz einfach: Er sucht sich ein luftiges Plätzchen, um in Ruhe zu schnabulieren. Wie praktisch, dass er dazu Bikini Berlin gar nicht verlassen muss. Denn im Obergeschoss befindet sich der Foodmarket Kantini, mit einer Mischung aus 13 unterschiedlichen Gastronomien. 

 
 

Aus aller Herren Länder

Kaum im Obergeschoss angekommen, steht der Flaneur vor einer Entscheidung: Mexikanisch? Die Burritos, Comida corridas, Tortas und Quesadillas von Chaparro wirken verlockend. Oder lieber israelisch? Vielleicht ist ja die Middle East Cuisine mit den Köstlichkeiten von Djimalaya die bessere Wahl? Wie wäre es mit indischen Tapas von Madrido? Vietnamesischen Gerichten von Royals & Rice oder koreanischen Kreationen wie Burger, Bibimbap und Pop Chicken von bibimix? Die originellen hawaiianischen Poke Bowls von SONS OF MANA passen ebenfalls in das Beuteschema des Flaneurs. Die Berliner Curry Company bedarf keiner weiteren Erklärungen und bei Frai stehen individuell kombinierbare Low-Carb und Paleo-Gerichte auf dem Speiseplan. PastaDeli und TerrAmare locken den Flaneur mit Tramezzini, Piadina Romagnola oder Mozzarella in Carrozza und beweisen, dass italienische Küche mehr kann als Pizza.   

 

Bliebe noch der Nachtisch

Der Flaneur ist ein ausgewiesenes Leckermaul und darf zwischen süßen Backwaren von Südafrikas angesagtem Kaffee-Connaisseure Talking Beans und der Berliner Eis-Manufaktur Copper & Flint wählen. 

Sollte unser Flaneur bei diesem Angebot nicht fündig werden, bleiben ihm ja immer noch zwei Pop-Up Stände mit wechselnden saisonalen Trends, wie aktuell der Health Food Anbieter RAW‘BAR und der Ölspezialist ECHTÖL.

 

Guter Geschmack, auch beim Design

Der Flaneur ist bekanntlich ein Schöngeist. Gutes Essen allein reißt ihn noch nicht vom Hocker. Vielmehr sucht er einen Ort, der seinen hohen Ansprüchen an stilvolle Interieurs genügt. 

Wie gut, dass die Gestaltung des 1800 qm großen Areals von Studio Aisslinger stammt. Inspiriert von der Sonne Palm Springs, dem Lebensgeist und der Flora Südkaliforniens und der Farbwelt David Hockneys, vermittelt Kantini Lebensfreude und Genuss. 

 

Seinen Lieblingsplatz ...

...hat der Flaneur dann auch schnell gefunden: Schnabulierend nimmt er in der lichtdurchfluteten Loggia, vor dem 18 Meter langen und drei Meter hohen Panoramafenster Platz und sinniert über die Vogelwelt. 

So kann es passieren, dass man die Zeit vergisst und länger verweilt als geplant. Allen die gar nicht genug bekommen können vom Kantini, sei hiermit unser Instagram Account ans Herz gelegt. Bis zum nächsten Mal!